Einstellungen-ABI Alarmanlage

Aus HMI-Master Online Docu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

In diesem Dialog wird die ABI Alarmanlage konfiguriert.


Settings abi.png


KNX Adressen

Die Konfiguration geschieht weitgehend automatisch, alle möglichen Zustände und Befehle sind fest KNX Variablen zugeordnet, einzige Voraussetzung ist, dass die KNX Varibalen vordefinierte Namen haben. Diese Adressen können von einem Beispielprojekt oder von vordefinierten ESF Adressen importiert werden:


Befehle

Befehle, wie beispielsweise Sicherungsbereich Scharf/Unscharf, haben nur eine Adresse. An diese Adresse wird die Nummer des Sicherungsbereiches gesendet. Um den Sicherungsbereich über die Visu Scharf/Unscharf zu schalten, verwenden Sie einen Button mit einer Tasterfunktion. Als Wert EIN geben Sie die Nummer des Sicherungsbereiches (1-x) vor, als Wert AUS 0.

Alle weiteren Meldungen von der Alarmanlage haben vordefinierte Namen:

Beispielsweise: ABI_Status_SB_Scharf_SB01 = Sicherungsbereich Scharf, SB01 steht für Sicherungsbereich 1, Sicherungsbereich 2 lautet dann ABI_Status_SB_Scharf_SB02 usw.

Bei der Benennung muss auf Groß- Kleinschreibung geachtet werden. Die Adresse kann zwar frei gewählt werden, sollte aber im Bereich 150-154 bleiben um Kollisionen mit anderen Geräten zu vermeiden.


Einstellungen

Verwenden Dienst aktivieren.Ist die Dienst gestartet, wird das Feld ABI grün angezeigt.
Schnittstelle Angabe der seriellen Schnittstelle.

Baudrate

_____________________

Baudrate, normalerweise 1200 oder 19200 Baud. Es wird empfohlen eine eigene Schnittstellenkarte zu verwenden. Es kann zwar auch die Schnittstelle an der CPU verwendet werden, diese ist aber sehr langsam.
Typ

Typ der ABI Alarmanlage

  • MC1500
  • MC1200
  • MC1100
Zyklisch senden KNX Variablen zyklisch aktualisieren. Telegramme für alle Variablen werden zyklisch gesendet, ansonsten nur wenn sich ein Zustand ändert
Befehl

Hier kann der Befehl eingestellt werden mit dem die Daten gesendet werden. Standard ist "CMD_RESPONSE" mit diesem Befehl werden die Telegramme nicht auf den KNX Bus gesendet.

Sollen die Telegramme auf den Bus gesendet werden, müssen die Adressen geändert  (Hauptgruppe/Mittelgruppe kleiner gleich 15) und diese Einstellung auf CMD_WRITE geändert werden.

Hintergrund ist, dass bei der Alarmanlage sehr viele Daten zusammenkommen, nur ein Bruchteil davon wird wiklich am KNX Bus benötigt, daher werden diese nicht standardmäßig auf den Bus geschrieben. Werden nur einige Adressen am Bus benötigt, ist es meist sinnvoller diese mit einer Zuweisung oder KNX Ausgang auf eine Busadresse zu schreiben.



Serielle Schnittstelle

Die Schnittstellenbezeichnungen für die HMI-Control finden Sie hier: HMI-Control. Siehe auch: Schnittstellenbezeichnungen unter Windows