Logik-GUI-Zeiten-Einschaltverzögerung

Aus HMI-Master Online Docu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Funktion

Mit dieser Logik können Zeitfunktionen programmiert werden. Diese Logik ist als Universal Logik ausgeführt, je nach Typ sind verschiedene Funktionen programmierbar:
  • Einschaltverzögerung: Bei einem Flankenwechsel von 0 auf 1 Am Eingang Freigabe beginnt die Zeit zu laufen, ist die Zeit abgelaufen wird der Ausgang auf den Wert EIN gesetzt. Bei jedem Flankenwechsel beginnt die Zeit wieder erneut zu laufen, der Eingang muss also mindestens die Verzögerungszeit auf 1 sein.
  • Ausschaltverzögerung: Bei einem Flankenwechsel von 1 auf 0 Am Eingang Freigabe beginnt die Zeit zu laufen, ist die Zeit abgelaufen wird der Ausgang auf den Wert EIN gesetzt. Bei jedem Flankenwechsel beginnt die Zeit wieder erneut zu laufen, der Eingang muss also mindestens die Verzögerungszeit auf 0 sein.
  • Puls: Bei einem Flankenwechsel von 0 auf 1 Am Eingang Freigabe beginnt die Zeit zu laufen, ist die Zeit abgelaufen wird der Ausgang auf den Wert EIN gesetzt. Bei jedem Flankenwechsel beginnt die Zeit wieder erneut zu laufen, anders als bei den anderen Zeitverzögerungen bleibt der Ausgang immer die eingestellte Zeit auf dem Wert EIN, ist die Zeit abgelaufen auf dem Wert AUS, auch wenn der Eingang auf 1 bleibt.
  • Treppenhausfunktion: Die Treppenhausfunktion hat im Grunde die selbe Funktion wie der Puls, jedoch wird hier je nach Einstellung der Timer neu aufgezogen bzw. der Ausgang mit einem Impuls am Ausgang abgeschaltet.


Ein-Ausgänge


Eingänge Funktion Ausgänge Funktion
1 Freigabe Freigabe - Start Stop des Timers A1 Schaltausgang
2 Zeit Zeit - je nach Einstellungen in den Parametern als Sekunden oder 1/10 Sekunden Rest Ausgabe der Restzeit, Zeitbasis wird in den Parametern festgelegt.

Parameter

Wert EIN Wert am Ausgang wenn der Timer abgelaufen (aktiv) ist.
Wert AUS Wert am Ausgang wenn der Timer nicht abgelaufen (nicht aktiv) ist.
Aus Wert senden Legt fest ob der AUS Wert gesendet werden soll. Diese Funktion hat nur Auswirkungen wenn der Ausgang direkt mit einer Adresse verknüpft ist.
Zeitbasis Legt die Zeitbasis fest, Sekunden oder 100 ms Sekunden (entspricht 1/10 Sekunden). Wird 100ms eingestellt, entspricht der 10 am Eingang zeit dann einer Sekunde.
Zeitänderung sofort übernehmen Änderungen am Eingang Zeit werden sofort übernommen. Damit kann die Zeit verändert werden, während der Timer noch läuft. Ansonsten wird die neue Vorgabe erst nach Ablauf des Timers übernommen.

Typ

_________________________________________

Typ des Timers:

  • Einschaltverzögerung
  • Ausschaltverzögerung
  • Puls
  • Treppenhausfunktion
Treppenhausfunktion nachtriggern Nur Typ Treppenhausfunktion. Bei einem Telegramm an diesem Eingang wird der Timer neu aufgezogen, dies gilt nur wenn eine Adresse am Eingang verknüpft ist (keine interne Verbindung). Ist diese Option nicht aktiv, wird bei jedem Telegramm aus Ausgang umgeschaltet. Dies ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn man die Beleuchtung mit einem Taster einschalten und einem anderen Taste ausschalten möchte ohne zu warten bis die Zeit abgelaufen ist.
Treppenhausfunktion 0 Telegramm = Aus Bei einem Telegramm an diesem Eingang wird der Ausgang abgeschaltet (wie Timer abgelaufen), dies gilt nur bei Typ Treppenhausfunktion und wenn eine Adresse am Eingang verknüpft ist.

Hinweise