Uhren

Aus HMI-Master Online Docu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Uhr.png


Direkt in der Visualisierung sind 255 Schaltuhren integriert. Diese Uhren sind in 32 Gruppen zu je 8 Uhren unterteilt. Jede Gruppe kann ein- ausgeschaltet werden, so kann man beispielsweise Uhren in einer Gruppe zusammenfassen die nur im Urlaub aktiv sein sollen, diese kann man dann gemeinsam ein- Ausschalten.

Jede Gruppe kann zudem als Jahresschaltuhr konfiguriert werden, damit können die Tage im Jahr ausgewählt werden, an denen die Uhr aktiv sein soll.

Jede einzelne Uhr besitzt eine Ein- Ausschaltzeit, mit denen jeweils eine Adresse ein- oder ausgeschaltet werden kann. Über Werteingaben können nicht nur binäre Adressen geschaltet, sondern beliebige Werte versendet werden. Diese Werte können Szenen, Betriebsarten oder Sollwerte sein.

Der Anwender kann die Uhren entweder von diesem Dialog aus oder direkt über die Visualisierung aus verstellen.

Zum Verstellen der Uhren aus der Visualisierung heraus, steht ein eigenes Control zur Verfügung, die Uhr Fernverstellung

Bei Klick auf das Control wird ein Dialog zur Einstellung der Uhren angezeigt. Man kann hierbei genau bestimmen was vom Anwender verstellt werden kann.

Hinweis: In den Logiken können unbegrenzt Wochenschaltuhren hinzugefügt werden. Diese sind nicht aus der Visualisierung heraus bzw. über Fernverstellungen erreichbar.


Bedienung

Uhr toolbar.png
Speichern (1) Speichern der aktuellen Einstellungen
Gruppe Aktivieren (2) Gruppe aktivieren. Aktiviert die aktuelle Gruppe - 8 Schaltuhren
Jahresschaltuhr (3) Aktivieren der Jahresschaltuhr
Tage der Jahresschaltuhr (4) Konfiguration der Jahresschaltuhr
Name ändern (5) Namen der Uhr ändern
Kopieren (6) Einstellungen der Uhr auf eine andere kopieren
Reset (7) Reset der Einstellungen
Navigation (8) Navigation zu einer anderen Uhr


Einstellungen

Einschaltzeit

___________________

Einschaltzeit der Uhr in Stunden und Minuten. Der Wert wird gesendet wenn die aktuelle Uhrzeit dem eingestellten Wert entspricht. Der Wert wird nur gesendet, wenn aktuelle Stunde / Minute mit dem eingestellten Wert übereinstimmen, also nur einmal zum Schaltzeitpunkt.

Um eine Schaltuhr zu testen, müssen Sie also die Zeit mindestens eine Minute früher als die Schaltzeit einstellen. Die Uhrzeit kann an der HMI-Control über Einstellungen – Online eingestellt werden. Der Button „Schalten testen„ sendet nur den Wert auf den Bus, die Uhr selbst wird damit nicht getestet.

Hinweis: Uhren werden vom Server bearbeitet, beim Testen der Uhren ist es daher wichtig, dass die Serverzeit mit der lokalen Zeit der Visualisierung übereinstimmt.


Wert Hier wird der Wert eingestellt, der bei erreichen der Schaltzeit auf den Bus gesendet werden soll.
Zyklisch senden Mit einer Einstellung > 0 wird der Wert zyklisch gesendet wenn die Einschaltzeit erreicht wurde. Diese Einstellung ist nur sichtbar, wenn „Ausschaltzeit verwenden“ aktiv ist.

Uhr Einschalten
Uhr Ausschalten

Mit diesem Button wird die Uhr in den entsprechenden Zustand Ein- oder Ausgeschaltet versetzt und zusätzlich das Telegramm an die eingestellte Adresse gesendet. Wichtig: Bei Neuinbtriebnahme sollten die Uhren manuell in den Zustand geschaltet werden der der aktuellen Zeit entspricht. Der Zustnad der Uhr wird zwar power down sicher gepeichert, aber nur dann, wenn die Schaltschwelle erreicht ist.
Ausschaltzeit verwenden Mit dieser Option wird eine Ausschaltzeit verwendet. Im Grunde handelt es sich um eine 2. Schaltzeit, der Wert der hier versendet werden kann, ist beliebig. Sie können beispielsweise zur Einschaltzeit eine 1 und zur Ausschaltzeit eine 2 senden (beispielsweise für eine Betriebsartenumschaltung).
Gerät schalten

Mit dem Button „...“ können Sie eine Adresse auswählen, an die der eingestellte Wert bei erreichen der Schaltzeit gesendet wird.

Ist die Uhr eingeschaltet, wird dieses Feld rot dargestellt, ansonsten gelb. 

Hinweis: Der Status wird vom Server gesendet, daher muss die Visualisierung mit dem Server verbunden sein. Der Status der Uhr wird alle 10 Sekunden vom Server angefordert, daher ändert sich der Status bei Anzeige der Uhr erst nach einigen Sekunden.

Gerät Sperre

Mit dem Button „...“ können Sie eine Adresse auswählen die als Sperre der Uhr dient. Hat die Adresse einen Wert ungleich 0, ist die Uhr gesperrt und somit inaktiv.

Ist die Sperre aktiv, wird dieses Feld rot dargestellt, ansonsten gelb. 

Hinweis: Der Status wird vom Server gesendet, daher muss die Visualisierung mit dem Server verbunden sein. Der Status der Sperre wird alle 10 Sekunden vom Server angefordert, daher ändert sich der Status bei Anzeige der Uhr erst nach einigen Sekunden.

Sperre invertieren Mit dieser Einstellung wird die Sperre invertiert, dabei bedeutet ein Wert 0, dass die Uhr gesperrt ist.
Beschreibung Name der Uhr, dieser Name wird in der Fernverstellung bzw. den Auswahlmenüs angezeigt.


Dialog Jahresschaltuhr

Uhr year.png

Über den Dialog Jahresschaltuhr können die Tage eingestellt werden, an denen die Schaltuhr aktiv sein soll.

Eine Zelle in der Tabelle stellt einen Tag dar, Tage die nicht mehr zu einem Monat gehören werden weiß dargestellt.

Blau bedeutet, dass die Uhr an diesem Tag aktiv ist, klicken Sie auf eine Zelle um den entsprechenden Tag ein oder auszuschalten.

Mit dem Button SA/SO können die Wochenenden abwechselnd ein- oder ausgeschaltet werden.

Zudem können über diesen Dialog Dateien vom Typ iCalender (*.ics) importiert werden:

In der Baumansicht wird der Inhalt der Datei dargestellt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf importieren ein oder aus.

Bei importieren ein werden alle Termine als aktiv gekennzeichnet die in dem Eintrag vorhanden sind, importieren aus bewirkt das Gegenteil.

iCalender Dateien für alle möglichen Tage (Feiertage, Schulferien usw.) können Sie kostenlos im Internet herunterladen, suchen Sie beispielsweise nach „ical feiertage österreich 2013“.

ICS Dateien können auch aus vielen Terminplanern exportiert werden, beispielsweise aus Outlook oder Google Kalender.